Vertrag gemeinsame verantwortung dsgvo

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder anderer Personen in Übereinstimmung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, soweit wir ihnen vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung handeln, z.B. mit Mitgliedern oder selbst Leistungsempfänger sind. Andernfalls verarbeiten wir die Daten der betroffenen Personen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f.

DSGVO auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. bei Verwaltungsaufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit. Artikel 26 Absatz 1 sieht vor, dass gemeinsame für die Verarbeitung Verantwortliche eine “Vereinbarung” treffen, um die jeweiligen Verantwortlichkeiten jeder Partei für die Einhaltung ihrer DSGVO-Verpflichtungen in der gemeinsamen Kontrolle zu erfüllen. Diese Regelung muss nicht unbedingt in Form eines schriftlichen Vertrages erfolgen. Dies bietet zwar ein gewisses Maß an Flexibilität für gemeinsame für die Verarbeitung Verantwortliche, aber ein schriftlicher Vertrag würde als gute Grundlage für die Dokumentation von Entscheidungsbefugnissen und den Verantwortlichkeiten und Verantwortlichkeiten jedes für die Verarbeitung Verantwortlichen dienen. Die Hosting-Dienste, die wir nutzen, dienen der Bereitstellung folgender Dienste: Infrastruktur- und Plattformdienste, Rechenkapazität, Speicherplatz- und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsdienste und technische Wartungsdienste, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Online-Dienstes nutzen. Hier verarbeiten wir oder unser Hosting-Provider Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Online-Dienstes auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an der effizienten und sicheren Bereitstellung dieses Online-Dienstes gemäß Art. 6 Abs. 1 lit.

f DSGVO in Verbindung mit Art. 28 DSGVO (Abschluss eines Auftragsabwicklungsvertrags). Wenn wir Daten in einem Drittland (d. h. außerhalb der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder der Schweizerischen Eidgenossenschaft) verarbeiten oder im Rahmen der Nutzung von Dienstleistungen Dritter oder der Weitergabe oder Weitergabe von Daten an andere Personen oder Unternehmen erfolgen, geschieht dies nur, wenn dies zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen geschieht. , auf der Grundlage Ihrer Zustimmung, einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich ausdrücklicher Zustimmung oder vertraglicher Übermittlung verarbeiten oder erlauben wir die Verarbeitung der Daten nur in Drittländern mit anerkanntem Datenschutzniveau, zu denen US-Verarbeiter gehören, die nach dem “Privacy Shield” zertifiziert sind, oder auf der Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. einer vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, das Vorhandensein von Zertifizierungen oder verbindlichen internen Datenschutzbestimmungen (Art. 44 bis 49 DSGVO , Informationsseite der EU-Kommission). ☐ der Auftragsverarbeiter alle personenbezogenen Daten (nach Wahl des für die Verarbeitung Verantwortlichen) am Ende des Vertrags löschen oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen zurückgeben muss, und der Auftragsverarbeiter muss auch vorhandene personenbezogene Daten löschen, es sei denn, das Gesetz verlangt seine Speicherung; und soweit wir Daten im Rahmen unserer Verarbeitung an andere Personen und Unternehmen (Vertragsverarbeiter, Mitverantwortliche oder Dritte) weitergeben, an diese weitergeben oder ihnen anderweitig Zugang zu den Daten gewähren, erfolgt dies nur auf der Grundlage einer rechtlichen Genehmigung (z.B. wenn eine Weitergabe der Daten an Dritte, wie z.B. Zahlungsdienstleister , ist für die Vertragserfüllung erforderlich), haben die Nutzer zugestimmt, eine gesetzliche Verpflichtung sieht dies oder auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B.

bei der Nutzung von Agenten, Web-Hosts, etc.) vor. Die von uns verarbeiteten Daten werden gelöscht oder ihre Verarbeitung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen eingeschränkt. Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich angegeben, werden die von uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie nicht mehr bestimmungsgemäß benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B. Kundenstammdaten, wie Namen oder Anschriften), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteinträge, Fotos, Videos), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B. Bankdaten, Zahlungsverlauf), Nutzung und Metadaten (z.B. im Rahmen der Bewertung und Messung des Erfolgs von Marketingmaßnahmen).